• Birgit Bosold

Das ganze Geheimnis: Vermögensstruktur


Der wesentliche Faktor für die Entwicklung Ihres Vermögens oder Ihrer Sparraten ist die sogenannte „Asset-Allokation“. Sie bezeichnet die grundsätzliche Struktur Ihres Vermögens: Im wesentlichen wird sei davon bestimmt, welche Risiken Sie bereit sind einzugehen. Das gilt für alle Finanzanlagen, am offensichtlichsten bei den Wertpapieren in Ihrem Depot, aber prinzipiell natürlich auch für Altersvorsorge-Produkte wie Kapitallebens- oder Rentenversicherungen. Denn am Ende investiert die Versicherung ja auch auf dem Kapitalmarkt. Nun geht es bei jeder Investition immer um die Frage, was die Zukunft bringt. Die schlechte Nachricht lautet: Das wissen Sie nicht. Die gute Nachricht: Das weiß auch sonst niemand, ich übrigens auch nicht. Wenn es dieses Zukunftswissen aber nicht gibt, kann Sie streng genommen auch niemand „beraten“. Die einzige seriöse Leistung, die eine Finanzberatung anbieten kann, ist eher ein Coaching oder Mentoring, nämlich Sie in die Lage zu versetzen, sinnvolle Entscheidungen unter der Bedingung der Unsicherheit zu treffen.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Investieren wie Warren Buffet?

Mit einem unvermuteten Rat überraschte Investmentlegende Warren Buffet in einem seiner Aktionärsbriefe an seine Anleger und Anlegerinnen: "Mein Rat könnte einfacher nicht sein: Legt 10 Prozent des Bar

Vermögensverwaltung

Auch wenn sich die Vergütungen von Vermögensverwaltungen "Honorare" nennen, eigentlich sind es eher Bestandsprovisionen. Denn Sie zahlen einen bestimmten Prozentsatz im Jahr auf das verwaltete Vermöge

Kosten Kosten

Auch wenn es Berater geben mag, die nicht nur ihre Provision im Auge haben und sich redlich mühen, Sie seriös zu beraten: Am Ende geht es um den Verkauf von Produkten. Und die sind notwendigerweise zu

Honorarberatung

Finanzcoaching